Start - Gesundheitsportal und Arztsuche Österreich Gesundheitsportal und Arztsuche Österreich www.klinikum.at - Wer macht was in Österreich
HOME
ARZTSUCHE
ÄRZTEVERZEICHNIS
INFO für Ärztinnen / Ärzte
ÄRZTE in Österreich SCHULMEDIZIN - KLASSISCHE MEDIZIN
Allgemeinmedizin
Augenheilkunde
Chirurgie (Allg.)
Dermatologie (Allg.)
Frauenheilkunde (Allg.)
Hals-Nasen-Ohren HNO
Infektiologie
Innere Medizin
Kinder- Jugendärzte
Lungenärzte
Neurochirurgie
Neurologie
Nuklearmedizin
Orthopädie
Physio und Rehabilitation
Plastische Chirurgie
Psychiater
Radiologen
Unfallchirurgie
Urologie
Zahnärzte
medHELP GUIDE's - Wer-macht-Was? - Therapie, Diagnostik
Arterien und Venen
Ästhetische Medizin
Bewegungsapparat
Hautkrankheiten
Herz und Blutdruck
Schmerzen
Med. Fachgebiete + Krankheiten
Augenarzt
Chirurgie (Operation)
Dermatologe (Hautarzt)
Frauenärzte
HNO (Hals,Nase,Ohren)
Homöopathie (klassisch)
Innere Med. (Internist)
Lungenarzt, Pulmologe
Neurochirurgie
Neurologe (Nervenarzt)
Nuklearmedizin
Orthopädie
Sexualmedizin
Unfallchirurgie
Urologie (Urologen)
ZAHNÄRZTE
Wahlärzte
FETTABSAUGUNG (LIPOSUKTION) - Verfahren zur Verbesserung der Körperkontur Drucken
Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 8. Juli 2010 )

FETTABSAUGUNG (LIPOSUKTION) - Verfahren zur Verbesserung der Körperkontur - Definition und Ziel, die Operation, nach dem Eingriff, Risiken

Verfasser dieser Beschreibung:


ARZTSUCHE - FETTABSAUGUNG:


Inhaltsübersicht:



Definition und Ziel:

Diese Information soll Ihnen einen guten Überblick zur Operation geben und als Hilfestellung für Ihre Entscheidung dienen.

fettabsaugungindikationBitte beachten Sie, dass dieser Artikel nur allgemeine Informationen beinhaltet und lediglich erste Auskunft über die Lipsosuction geben kann. Für ausführlichere Informationen ist natürlich ein persönlicher Beratungstermin bei einer dafür ausgebildeten Fachärztin / einem Facharzt erforderlich.

Der Körper lagert bei Frauen und Männern an unterschiedlichen Körperstellen Speicherfett ab. Diese Fettdepots können je nach Veranlagung unförmige Ausmaße erreichen und sind durch Diäten und sportliche Betätigung nur begrenzt veränderbar. Dies ist auch bei sehr schlanken Frauen möglich. Die Fettabsaugung ist kein Verfahren, um allgemeines Übergewicht zu beheben.

Ziel und Erfolgsaussichten:

vor_nach_liposuktion_bauchEine Fettabsaugung kann grundsätzlich an jeder Körperregion durchgeführt werden, die Obergrenze der absaugbaren Fettmenge liegt je nach Körperbau bei maximal 5 Litern.

Durch den operativen Eingriff werden die überschüssigen Fettdepots dauerhaft entfernt.


vor_nach_liposuktionSo kann der Körper neu "modelliert" werden und die abgesaugten Stellen harmonieren in ästhetischer Weise mit den angrenzenden Körperregionen. Das endgültige Ergebnis kann nach 2 – 3 Monaten beurteilt werden.

Die Fettabsaugung zählt heute zu den am häufigsten durchgeführten ästhetisch - chirurgischen Eingriffen und ist eine hervorragende Methode zur Optimierung der Körperkonturen.

Dieser Eingriff muss wie jede ästhetisch-chirurgische Operation an sehr hohe Standards bezüglich Indikationsstellung, Aufklärung, Qualität der Durchführung und Sicherheit während und nach der Operation gebunden sein.

Der erste Schritt - Der persönliche Beratungstermin mit der Ärztin / dem Arzt

Vor jeder Operation steht die umfassende Aufklärung in einem persönlichen Beratungsgespräch mit der Ärztin / dem Arzt. Es kann hilfreich für Sie sein, wenn Sie sich auf dieses Gespräch, gegebenenfalls gemeinsam mit einer vertrauten Person, vorbereiten und sich einige Fragen notieren. Häufig kommt es vor, dass den Patienten während des Gesprächs mit dem Arzt wichtige Fragen plötzlich nicht mehr einfallen. Scheuen Sie sich nicht, alles zu fragen, was Sie interessiert. Informieren Sie sich, gegebenenfalls telefonisch oder bei einem weiteren Vorbesprechungstermin, wenn Fragen offen geblieben sind.

Allgemeine Maßnahmen und die notwendigen Voruntersuchungen für Operationen werden mit Ihnen besprochen und in einem persönlichen Merkblatt für Sie festgehalten.

Bei diesem Gespräch wird auch über das zu erwartende Resultat und allfällige Nebenwirkungen sowie Risiken der Behandlung gesprochen.

Ebenfalls sollte man bei diesem Gespräch auch über die Kosten der Operation bzw. eventuelle Folgekosten sprechen (Kontrollen etc.).

Vorbereitung auf die Operation

Ausgehend von der Anamnese und körperlichen Untersuchung wird der Arzt gegebenenfalls Untersuchungen anordnen. Informieren Sie den Arzt jedenfalls über alle Medikamente die Sie einnehmen bzw. Krankheiten die Sie durchgemacht haben.

Am Operationstag verwenden Sie bitte keine öligen Dusch- oder Badezusätze, sondern normale Seife oder Duschgel. Die Haut darf nachher nicht mehr eingecremt werden. Bei Absaugung im Bereich der Oberschenkel ist evt. eine Rasur der Schambehaarung notwendig.

Nach der Operation ist eine spezielle Kompressionskleidung zu tragen, die vor der Operation angepasst werden muss.

Es ist ratsam, für die Zeit nach der Operation einige freie Tage einzuplanen, da Sie in der ersten Zeit nach dem Eingriff noch körperlich eingeschränkt sind.

Wie läuft die Operation ab?

Die Operation erfolgt zumeist in Allgemeinnarkose, kann aber auch mit Kreuzstich oder in Lokalanästhesie und Dämmerschlaf durchgeführt werden.

Abhängig von der Körperregion dauert die Liposuction im Durchschnitt 2-3 Stunden und kann gezielt an jenen Stellen erfolgen, wo übermäßige Fettpolster vorhanden sind.

fettabsaugung_liposuktionÜber kleine Hautschnitte, welche in natürlichen Hautfalten versteckt werden, wird das Fettgewebe mit Tumeszenzlösung unterspritzt. Anschließend wird mittels Fettabsaugekanülen das überschüssige Fett schonend abgesaugt. Bei sehr festem Fettgewebe können spezielle Vibrationskanülen zum Einsatz kommen. Das Bindegewebe, Hautnerven und Blutgefäße werden durch den Absaugvorgang nicht zerstört.

Durch die Fettabsaugung kann ein großer Teil der Fettschicht reduziert werden, ein individueller Rest an Fettzellen muss bleiben, um Unregelmäßigkeiten zu vermeiden.

Der Einstichkanal wird danach durch eine feine Naht verschlossen und die Kompressionskleidung angezogen.

Die Haut über den abgesaugten Arealen legt sich durch die Elastizität an die neue Form an, zusätzlich kommt es durch innere Vernarbungsvorgänge zu einer Schrumpfung der Haut, sodass normalerweise keine überschüssigen Hautfalten verbleiben.

Ultraschall und Laserliposuction sind Variationen der Technik, die zur Verflüssigung des Fettgewebes vor der Absaugung führen.

Was ist nach der Fettabsaugung zu beachten?

Halten Sie sich bitte genau an die Anweisungen Ihres behandelnden Arztes oder des Pflegepersonals um eine möglichst rasche Heilung bzw. einen bestmöglichen Erfolg zu gewährleisten. Die nachfolgende Beschreibung ersetzt keinesfalls die ärztlichen Anweisungen.
  • Noch im Operationssaal wird die Kompressionskleidung (Kompressionshose, elastisches Bauchmieder, etc.) angezogen. Sie muss für 4-6 Wochen Tag und Nacht getragen werden.
  • Regelmäßig treten nach dem Eingriff vorübergehend Blutergüsse, Schwellungen oder ein Spannungsgefühl auf. Diese Veränderungen sollten Sie nicht beunruhigen, sie klingen innerhalb von wenigen Tagen ab. Eine gezielte Lymphdrainage nach Rücksprache mit Ihrem Arzt, sowie die Behandlung mit Heparinsalben beschleunigen den Rückgang der Schwellung.
  • Das Thromboserisiko ist nach einer Fettabsaugung erhöht, dadurch ist es notwendig, für 10 bis 14 Tage nach der Operation eine Thromboseprophylaxe durchzuführen.
  • Die Nähte werden nach 6-8 Tagen entfernt, Duschen ist erst nach Entfernung der Nähte erlaubt.
  • Eine Restschwellung kann im geringeren Ausmaß mehrere Wochen vorhanden sein.
  • Eine Gefühlsminderung oder eine Überempfindlichkeit der Haut an den abgesaugten Stellen ist für kurze Zeit vorhanden und normalisiert sich wieder.
  • Nach dem Eingriff sollte für einige Wochen kein Sport betrieben und körperliche Anstrengung vermieden werden. Radfahren ist meist bereits nach drei Wochen möglich, wobei mit Sportarten, welche zu Erschütterungen und starker Anstrengung (wie z.B. Laufen) führen, erst nach sechs Wochen begonnen werden darf. Wärme von außen (z.B. Saunabesuche) ist für ca. 2 Monate nicht sinnvoll.
  • Sonnenbäder, Solarium und Bräunungscreme müssen bis zur vollkommenen Narbenabheilung vermieden werden.

Komplikationen und Risiken:

Wenn die Operation von einem qualifizierten und auf diesem Gebiet erfahrenen Spezialisten für ästhetischen Operationen vorgenommen wird, sind Komplikationen eher selten und in der Regel kann ein dauerhaft gutes Ergebnis erzielt werden - es ist jedoch niemals möglich ein Operationsergebnis zu garantieren. Die Ärztin / der Arzt bespricht mögliche Risiken mit den Patienten im Rahmen der Beratungs- und Vorbereitungsgespräche.
  • Allgemeine Risiken von Operationen sind die Möglichkeit einer Nachblutung, Thrombose oder Infektion.
  • Wenn die Haut einen großen Elastizitätsverlust zeigt, kann bei großen Absaugmengen der Straffungseffekt der Haut ausbleiben und dadurch später eine Straffungsoperation oder eine kleine Nachkorrektur notwendig werden.


Ärztinnen, Ärzte und Zentren - FETTABSAUGUNG - LIPOSUKTION:

medHELP GUIDE - zu den Ärztinnen / Ärzten / Zentren



Wichtiger Hinweis:
Die angegebenen Krankheitszeichen (Symptome) werden sehr häufig bei der Diagnose zu dieser Erkrankung beobachtet. Jedoch kann diese Erkrankung auch ohne bzw. mit anderen Krankheitszeichen vorliegen. Sollten Sie an ähnlichen Krankheitszeichen wie beschrieben leiden, dürfen Sie nicht daraus schließen, dass diese Erkrankung auf sie zutrifft.
Fragen Sie bitte Ihre Ärztin oder Ihren Arzt! Bei nahezu allen Erkrankungen ist eine frühzeitige Erkennung und damit die rasche ärztliche Intervention für den Heilungserfolg von größter Bedeutung.

Die Informationen bzw. Krankheitsbeschreibungen von www.medhelp.at ersetzen nicht die Betreuung, Beratung und Versorgung durch Ärzte, Krankenhäuser, Apotheker und anderen Leistungserbringern. Alle Informationen sind unverbindlich und für Patienten gedacht, die allgemeine medizinische und gesundheitliche Fragen haben. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen wird, trotz gewissenhafter Prüfung, jede Haftung ausgeschlossen. Ebenso kann für Fehler bei der Übermittlung im Internet keinerlei Gewähr übernommen werden.
 
MEDIZINZENTREN AMBULATORIEN INSTITUTE
Ärzte- Ordinationszentren
Ästhetik - Medizin-Zentren
Chirurgie - Op.-Zentren
Geburtshilfe Zentren
Innere Medizin - Zentren
MRT und CT Institute
Orthopädische Zentren
SCHMERZSPEZIALISTEN
Radiologische Zentren
SEXUALMEDIZIN
Zahnheilkunde Zentren
KRANKENHÄUSER, Kliniken, Pflegeheime und Sanatorien
Kuranstalten / Kurzentren
Privatkliniken
ö.Spitäler (KH,Geriatrie)
Krankheitszeichen Beschwerden
Atemnot (Luftnot)
Bauchschmerzen
Blasenschwäche
Bluthochdruck
Durchfall
Erkältung / Grippe
Fieber
Herzrhythmus (Puls)
Herzschmerzen
Husten (chronisch)
Kopfschmerzen
Nierenschmerzen
Psoriasis
Rückenschmerzen
Übergewicht
Unterleibschmerz (F)
Unterleibschmerz (M)
Zahnfleischentzündung
Zittern (Tremor)
Krankheiten Beschreibungen
Allergien
Augenkrankheiten
Frauenkrankheiten
Gehirn & Nerven
Hals-Nasen-Ohren
Hautkrankheiten
Herz, Gefäße, Kreislauf
Infektionen (Viren, ...)
Lungenkrankheiten
Männerkrankheiten
Nieren- u. Harnsystem
Psyche & Sucht
Schilddrüse
Schmerzen
Skelett,Muskel,Gelenk
Sonstige Erkrankungen
Unfall - Verletzung
Verdauungssystem
Zahnkrankheiten
Untersuchungen Diagnostik
Allgem. Untersuchung
Haut - Diagnostik
Herz & Kreislauf
Labor - Diagnostik
Radiologie-Diagnostik
Schilddrüse
Venen
Verdauungssystem
Gesunde Lebensart Vorsorge
Ernährung - Medizin