Start - Gesundheitsportal und Arztsuche Österreich Gesundheitsportal und Arztsuche Österreich www.klinikum.at - Wer macht was in Österreich
HOME
ARZTSUCHE
ÄRZTEVERZEICHNIS
INFO für Ärztinnen / Ärzte
ÄRZTE in Österreich SCHULMEDIZIN - KLASSISCHE MEDIZIN
Allgemeinmedizin
Augenheilkunde
Chirurgie (Allg.)
Dermatologie (Allg.)
Frauenheilkunde (Allg.)
Hals-Nasen-Ohren HNO
Infektiologie
Innere Medizin
Kinder- Jugendärzte
Lungenärzte
Neurochirurgie
Neurologie
Nuklearmedizin
Orthopädie
Physio und Rehabilitation
Plastische Chirurgie
Psychiater
Radiologen
Unfallchirurgie
Urologie
Zahnärzte
medHELP GUIDE's - Wer-macht-Was? - Therapie, Diagnostik
Arterien und Venen
Ästhetische Medizin
Bewegungsapparat
Hautkrankheiten
Herz und Blutdruck
Schmerzen
Med. Fachgebiete + Krankheiten
Augenarzt
Chirurgie (Operation)
Dermatologe (Hautarzt)
Frauenärzte
HNO (Hals,Nase,Ohren)
Homöopathie (klassisch)
Innere Med. (Internist)
Lungenarzt, Pulmologe
Neurochirurgie
Neurologe (Nervenarzt)
Nuklearmedizin
Orthopädie
Sexualmedizin
Unfallchirurgie
Urologie (Urologen)
ZAHNÄRZTE
Wahlärzte
Elektrokaustik (Hochfrequenz-Kaustik) bei gutartigen Hautgewächsen: Definition und Durchführung Drucken
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 15. Januar 2008 )

Elektrokaustik (Hochfrequenz-Kaustik) bei gutartigen Hautgewächsen: Definition und Durchführung - Ärztinnen, Ärzte


Wer führt die Behandlung durch?

medHELP GUIDE - zu den Ärztinn / Ärzten / Zentren


Definition - Elektrokaustik:

Das Prinzip der Elektrokaustik beruht darauf, dass Gewebe durch Hitze zerstört wird. Zudem wirkt die erzeugte Hitze auch blutstillend - es können keine Blutungen entstehen. Im Zuge tieferer operativer Eingriffe dient die Hochfrequenz-Kaustik zur Blutstillung.

Wo wird die elektrokaustische Abtragung eingesetzt?

Die Elektrokaustik wird für oberflächliche Eingriffe zur Abtragung von kleinen Hautgeschwülsten, Warzen, Stielwarzen (Fibrome), Blutschwämme (Angiome) und ähnliches, eingesetzt.

Bei Verdacht auf bösartige Hautveränderungen eignet sich die Elektrochirurgie nicht, da das Gewebe verdampft und deshalb nicht mehr auf bösartige Zellen untersucht werden kann.

Durchführung der Elektrokaustik:

Verwendet wird dazu ein Gerät, an dessen Spitze eine kleine Nadel, Kugel oder Schlinge sitzt. Das Gerät wird mit Schwachstrom betrieben, der Hitze erzeugt. Es kann sehr zielgenau geführt werden, deshalb sind auch sehr kleine Hautveränderungen gut damit behandelbar. Um das Gewebe zu verdampfen, genügt eine kurze Berührung mit dem Gerät.

Der Eingriff wird in lokaler Betäubung durchgeführt, wobei trotzdem leichte Schmerzen während der Behandlung möglich sind.

Nach der Operation:

Die entstandene Wunde wird steril abgedeckt und sie heilt nach etwa ein bis drei Wochen ab.

Unmittelbar nach der Operation könnte Schmerzen auftreten, die aber durch eine entsprechende Schmerzbehandlung beträchtlich verringert werden können.

Im Regelfall gibt es bei der Wundheilung keine Probleme, es können jedoch kleine Narben bestehen bleiben.


Wichtiger Hinweis:
Die angegebenen Krankheitszeichen (Symptome) werden sehr häufig bei der Diagnose zu dieser Erkrankung beobachtet. Jedoch kann diese Erkrankung auch ohne bzw. mit anderen Krankheitszeichen vorliegen. Sollten Sie an ähnlichen Krankheitszeichen wie beschrieben leiden, dürfen Sie nicht daraus schließen, dass diese Erkrankung auf sie zutrifft.
Fragen Sie bitte Ihre Ärztin oder Ihren Arzt! Bei nahezu allen Erkrankungen ist eine frühzeitige Erkennung und damit die rasche ärztliche Intervention für den Heilungserfolg von größter Bedeutung.

Die Informationen bzw. Krankheitsbeschreibungen von www.medhelp.at ersetzen nicht die Betreuung, Beratung und Versorgung durch Ärzte, Krankenhäuser, Apotheker und anderen Leistungserbringern. Alle Informationen sind unverbindlich und für Patienten gedacht, die allgemeine medizinische und gesundheitliche Fragen haben. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen wird, trotz gewissenhafter Prüfung, jede Haftung ausgeschlossen. Ebenso kann für Fehler bei der Übermittlung im Internet keinerlei Gewähr übernommen werden.
 
MEDIZINZENTREN AMBULATORIEN INSTITUTE
Ärzte- Ordinationszentren
Ästhetik - Medizin-Zentren
Chirurgie - Op.-Zentren
Geburtshilfe Zentren
Innere Medizin - Zentren
MRT und CT Institute
Orthopädische Zentren
SCHMERZSPEZIALISTEN
Radiologische Zentren
SEXUALMEDIZIN
Zahnheilkunde Zentren
KRANKENHÄUSER, Kliniken, Pflegeheime und Sanatorien
Kuranstalten / Kurzentren
Privatkliniken
ö.Spitäler (KH,Geriatrie)
Krankheitszeichen Beschwerden
Atemnot (Luftnot)
Bauchschmerzen
Blasenschwäche
Bluthochdruck
Durchfall
Erkältung / Grippe
Fieber
Herzrhythmus (Puls)
Herzschmerzen
Husten (chronisch)
Kopfschmerzen
Nierenschmerzen
Psoriasis
Rückenschmerzen
Übergewicht
Unterleibschmerz (F)
Unterleibschmerz (M)
Zahnfleischentzündung
Zittern (Tremor)
Krankheiten Beschreibungen
Allergien
Augenkrankheiten
Frauenkrankheiten
Gehirn & Nerven
Hals-Nasen-Ohren
Hautkrankheiten
Herz, Gefäße, Kreislauf
Infektionen (Viren, ...)
Lungenkrankheiten
Männerkrankheiten
Nieren- u. Harnsystem
Psyche & Sucht
Schilddrüse
Schmerzen
Skelett,Muskel,Gelenk
Sonstige Erkrankungen
Unfall - Verletzung
Verdauungssystem
Zahnkrankheiten
Untersuchungen Diagnostik
Allgem. Untersuchung
Haut - Diagnostik
Herz & Kreislauf
Labor - Diagnostik
Radiologie-Diagnostik
Schilddrüse
Venen
Verdauungssystem
Gesunde Lebensart Vorsorge
Ernährung - Medizin