Start - Gesundheitsportal und Arztsuche Österreich Gesundheitsportal und Arztsuche Österreich www.klinikum.at - Wer macht was in Österreich
HOME
ARZTSUCHE
ÄRZTEVERZEICHNIS
INFO für Ärztinnen / Ärzte
ÄRZTE in Österreich SCHULMEDIZIN - KLASSISCHE MEDIZIN
Allgemeinmedizin
Augenheilkunde
Chirurgie (Allg.)
Dermatologie (Allg.)
Frauenheilkunde (Allg.)
Hals-Nasen-Ohren HNO
Infektiologie
Innere Medizin
Kinder- Jugendärzte
Lungenärzte
Neurochirurgie
Neurologie
Nuklearmedizin
Orthopädie
Physio und Rehabilitation
Plastische Chirurgie
Psychiater
Radiologen
Unfallchirurgie
Urologie
Zahnärzte
medHELP GUIDE's - Wer-macht-Was? - Therapie, Diagnostik
Arterien und Venen
Ästhetische Medizin
Bewegungsapparat
Hautkrankheiten
Herz und Blutdruck
Schmerzen
Med. Fachgebiete + Krankheiten
Augenarzt
Chirurgie (Operation)
Dermatologe (Hautarzt)
Frauenärzte
HNO (Hals,Nase,Ohren)
Homöopathie (klassisch)
Innere Med. (Internist)
Lungenarzt, Pulmologe
Neurochirurgie
Neurologe (Nervenarzt)
Nuklearmedizin
Orthopädie
Sexualmedizin
Unfallchirurgie
Urologie (Urologen)
ZAHNÄRZTE
Wahlärzte
Leitfaden: Patienten / Arztgespräch - Wie bereite ich mich vor? Drucken
Letzte Aktualisierung ( Montag, 3. September 2007 )

Arztgespräch - Das erste Mal bei der (neuen) Ärztin / dem Arzt - Wie bereite ich mich vor?

Stw: Arztgespraech

Inhaltsübersicht


Weitere wichtige Informationen!


Einleitung - Das erste Gespräch mit dieser Ärztin, diesem Arzt

Vorweg genommen: Nachdem Sie diesen Artikel gelesen haben, wollen Sie sich auf das Gespräch mit der neuen Ärztin bzw. dem neuen Arzt vorbereiten. Wir empfehlen Ihnen dies allerdings nicht direkt per Computer durchzuführen, da die Bedienung des PC´s ein Teil Ihrer Aufmerksamkeit abzieht und Sie dadurch wertvolle Informationen vergessen könnten. Falls Sie auf Ihrem Computer PDF-Dateien (Adobe Reader) lesen können, bietet Ihnen medHELP an, den Leitfaden für Ihr Arztgespräch herunter zu laden - siehe Download unter weitere wichtige Informationen - und anschließend auszudrucken. Sollten Sie diese Datei nicht verwenden können, drucken Sie diese Seite aus (Symbol rechts oben auf diesem Artikel).


Wir empfehlen Ihnen diese Vorgangsweise insbesondere deshalb, weil Sie in entspannter Atmosphäre, eventuell gemeinsam mit einer Vertrauensperson, die Zeit (zirka 20 Minuten) aufbringen sollten, um anhand dieses Leitfadens, den bevorstehenden Arzttermin zu planen. Damit sind Sie für diesen Arzttermin gut vorbereitet und es kann wichtige Untersuchungszeit, für das Auffinden der Ursachen Ihrer Beschwerden, genützt werden.

Die Fragen nach den aktuellen Beschwerden, dem allgemeinen Befinden, nach den bisherigen Krankheiten und den Medikamenten die Sie nehmen bzw. die Frage nach Erkrankungen innerhalb der Familie und vieles mehr, sind Bestandteil der Anamnese.
Aufgrund einer verständlichen Nervosität - wenn Sie vor allem zum ersten Mal diese Ärztin oder Arzt aufsuchen - fallen Ihnen eventuell wichtige Hinweise nicht ein. Oft stellt man nach einem Arztbesucht fest:
"Das wollt ich eigentlich auch noch Fragen" oder "Die Schmerzen im Rücken habe ich jetzt gar nicht gesagt" und "Das Husten habe ich gar nicht erwähnt, das habe ich aber schon lange, wird schon nicht so wichtig sein".
Ärzte versuchen natürlich möglichst alle gesundheitsspezifischen Informationen von Ihnen zu bekommen. Unvorbereitet geht dabei allerdings sehr viel Zeit verloren und Sie selbst haben danach kein optimales Gefühl.

Zurück zur Übersicht

Woran ich vor meinem Arztbesuch denken sollte?

Auf der einen Seite werden die Kosten für viele medizinischen Leistungen, Behandlungen und Medikamente von den österreichischen Krankenkassen übernommen.
Jedoch gibt es eine beschränkte Anzahl von Verträgen mit Ärzten, sodass viele Spezialisten keine Verträge oder nur Verträge mit einzelnen Krankenkassen haben.
Zudem werden einige Spezialuntersuchungen, Spezialbehandlungen und zusätzliche medizinische Leistungen nicht von den Krankenkassen übernommen.
Es ist sehr wichtig zu wissen, was beim Erst- oder auch beim Kontrollbesuch zu beachten ist.

Daraus ergeben sich die ersten Fragen schon bei der Terminvereinbarung. Bitte haben Sie keine Scheu vor diesen Fragen, sie sind Ausdruck einer professionellen Patient-Arzt-Beziehung. Ärzte bzw. ihre Assistentinnen sind an diese Fragen gewöhnt.


Zurück zur Übersicht

Erste Fragen bereits bei der Terminvereinbarung

  • Erste Fragen bereits bei der Terminvereinbarung
    • Muss ich nüchtern sein (Essen, Trinken)?
    • Gegebenenfalls, darf ich meine Medikamente nehmen?
    • Gibt es sonst etwas, was ich beachten muss?
  • Wird die medizinische Leistung von der Krankenkasse übernommen?
    • Kann der Arzt mit meiner Krankenkasse verrechnen?
    • Habe ich mit zusätzlichen Kosten zu rechnen?
    • Wie hoch belaufen sich die zusätzlichen Kosten?
  • Sind Sie Privatpatient?
    • Wie hoch in etwa belaufen sich die Kosten?
    • Kann ich eventuell bei meiner Krankenkasse eine teilweise Rückerstattung einfordern?
    • Welche medizinische Leistung habe ich dafür zu erwarten (z.B. Dauer der Untersuchung, Ultraschall, Blutanalyse, Abstrich usw.)?


Zurück zur Übersicht

Checkliste - Woran ich vor meinem Arztbesuch denken sollte

Sie haben bereits einen Termin vereinbart.

Terminvormerkung:
  • Datum:....................Uhrzeit:...............

  • Name der Ärztin, des Arztes:

  • Adresse:

  • Telefonnummer:

Folgende Punkte sollten Sie beachten:

  • Antworten auf Ihre Fragen bei der Terminvereinbarung bezüglich Verrechnung
    • E-Card
    • Überweisungsschein - eventuell Bewilligung durch Krankenkasse
    • Bargeld, gegebenenfalls Bankomatkarte, Visa etc
  • Bei der Terminverenbarung wurde folgendes vereinbart
    • nüchtern: JA / NEIN
    • Medikamente: JA / NEIN
    • Sonstige Vorbereitung:

  • Medizinische Ausweise nicht vergessen - wenn vorhanden
    • Impf-Pass
    • Implantat-Pass
    • Allergie-Pass
    • Marcoumar-Pass
    • gegebenenfalls Blutdruckkarte, Schmerzkalender oder ähnliche Aufzeichnungen

  • Zeitplanung
  • Eine gute Zeitplanung verhindert dadurch bedingte zu hohe Blutdruckwerte und reduziert den Stresspegel!

    • Anfahrtsweg
    • Parkscheine
    • gegebenenfalls Behindertenausweis
    • berechnen Sie die Parkplatzsuche mit ein
    • Sonstiges:

  • Vorbefunde
    • Krankenhausberichte aus der letzten Zeit
    • Operationsberichte
    • Röntgenbefunde (gegebenenfalls auch die Bilder), Ultraschallbefunde
    • Laborbefunde
    • Arztberichte von anderen Ärzten

  • Meine eigenen Angaben und Frageliste


Zurück zur Übersicht


Eigene Angaben oder professionell ausgedrückt, Eigen-Anamnese

Bitte schildern Sie Ihrem Arzt alle Ihre Beschwerden und verschweigen Sie nichts! Denken Sie daran, dass auch Beschwerden, die Ihnen vielleicht unerheblich vorkommen für den Arzt ein wichtiges Hilfsmittel zum Aufspüren der Krankheitsursache sein kann. Vor dem Arzt braucht Ihnen kein Beschwerdebild peinlich zu sein.
Für den Arzt gehört die medizinische Behandlung aller körperlichen und seelischen Zustände zur täglichen Routine!

Was ist der Grund für diesen Arztbesuch

Beschreiben Sie hier Ihre Beschwerden oder Veränderungen die Sie bemerkt haben.
Beispiel: (Schmerzen und Engegefühl in der linken Brust, usw. )



Wann haben die Beschwerden begonnen, wie oft treten sie auf und wie lange haben Sie die Beschwerden

Beispiel: (die Schmerzen habe ich nur beim schnellen Gehen, seit etwa 3 Monaten)




Zurück zur Übersicht

Mein bisheriger Krankheitsverlauf und derzeitige Medikamente

Hier schreiben Sie alles auf, dass mit Kinder-, Jugend- und Vorerkrankungen zu tun hat.




Bisherige Operationen mit Datum

Beispiel: (Mandeloperation mit 6 Jahren, Blinddarmoperation, 1987; usw. )



Bisherige Erkrankungen mit Datum

Beispiel: (leicht erhöhter Zucker seit 5 Jahren, usw. )



Medikamente, die ich derzeit einnehme - Name, Stärke, wie oft, wie lange

Bitte geben Sie wirklich alle Medikamente an, auch jene die frei zu erwerben sind
Beispiel: (Medikamentenname 250mg, 2 x1 tägl. seit 3 Monaten )





Zurück zur Übersicht

Persönliche Angaben - Lebensgewohnheiten

Bitte schildern Sie Ihrem Arzt alle Ihre Lebensgewohnheiten und verschweigen Sie nichts! - Der Arzt wird diese Angaben ausschließlich für die Beurteilung Ihres Gesundheitszustandes und eventuelle Therapievorschläge verwenden!
  • Nikotin - Zigaretten:

  • Alkohol - Schnaps, Wein, Bier:

  • sonstige Drogen:

  • Bewegung - Sport - körperliche Belastung:


  • Essgewohnheiten - Ernährung:




Zurück zur Übersicht

Krankheiten innerhalb der Familie (direkte Blutverwandtschaft)

Welche Krankheiten gibt es innerhalb der Familie:
  • Mutter:

  • Vater:

  • Großeltern:

  • Onkel / Tante:


  • Geschwister:




Zurück zur Übersicht

Was wollen Sie vom Arzt wissen ?

Bitte denken Sie daran, dass natürlich auch andere Patienten vom Arzt untersucht werden wollen. Wenn Sie zu Ihren Beschwerden grundsätzliche Fragen haben, sollten Sie sich diese ebenfalls vor dem Arztbesuch überlegen. Wobei wir empfehlen, diese auf maximal 3 Fragen zu beschränken (Beispiel: Darf ich vorerst mit meinem Beschwerdebild noch Sport betreiben?).

Grundsätzliche Fragen zu Ihrem Beschwerdebild:









Zurück zur Übersicht

Wenn mir der Arzt eine Therapie verschreibt, will ich folgendes fragen

  • Welches Ergebnis ist durch die Behandlung zu erwarten?
  • Mit welchen Nebenwirkungen und Komplikationen muss ich eventuell rechnen?
  • Wie lange wird die Behandlung voraussichtlich dauern?
  • Wie muss ich die Medikamente einnehmen bzw. aufbewahren?
  • Darf ich während der Behandlung meine normalen Lebensgewohnheiten nachgehen? (Arbeit, Autofahren, Sport)
  • Vertragen sich die Medikamente mit meinen bereits einzunehmenden Pillen?


Zurück zur Übersicht



Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient!
Sehr geehrte Frau Doktor, sehr geehrter Herr Doktor!

Wir hoffen, wir können mit dieser Vorbereitung auf ein erstes Patient-Arzt Gespräch, einen Beitrag dazu leisten, dass die Untersuchungszeit für den Patienten effizient genutzt werden kann und der Arzt damit mehr Zeit für die Diagnosefindung aufbringen kann.

Wir wünschen Ihnen ein ausgezeichnetes Patient-Arzt Verhältnis.

Ihr medHELP Team

www.medhelp.at - IV/2007
 
MEDIZINZENTREN AMBULATORIEN INSTITUTE
Ärzte- Ordinationszentren
Ästhetik - Medizin-Zentren
Chirurgie - Op.-Zentren
Geburtshilfe Zentren
Innere Medizin - Zentren
MRT und CT Institute
Orthopädische Zentren
SCHMERZSPEZIALISTEN
Radiologische Zentren
SEXUALMEDIZIN
Zahnheilkunde Zentren
KRANKENHÄUSER, Kliniken, Pflegeheime und Sanatorien
Kuranstalten / Kurzentren
Privatkliniken
ö.Spitäler (KH,Geriatrie)
Krankheitszeichen Beschwerden
Atemnot (Luftnot)
Bauchschmerzen
Blasenschwäche
Bluthochdruck
Durchfall
Erkältung / Grippe
Fieber
Herzrhythmus (Puls)
Herzschmerzen
Husten (chronisch)
Kopfschmerzen
Nierenschmerzen
Psoriasis
Rückenschmerzen
Übergewicht
Unterleibschmerz (F)
Unterleibschmerz (M)
Zahnfleischentzündung
Zittern (Tremor)
Krankheiten Beschreibungen
Allergien
Augenkrankheiten
Frauenkrankheiten
Gehirn & Nerven
Hals-Nasen-Ohren
Hautkrankheiten
Herz, Gefäße, Kreislauf
Infektionen (Viren, ...)
Lungenkrankheiten
Männerkrankheiten
Nieren- u. Harnsystem
Psyche & Sucht
Schilddrüse
Schmerzen
Skelett,Muskel,Gelenk
Sonstige Erkrankungen
Unfall - Verletzung
Verdauungssystem
Zahnkrankheiten
Untersuchungen Diagnostik
Allgem. Untersuchung
Haut - Diagnostik
Herz & Kreislauf
Labor - Diagnostik
Radiologie-Diagnostik
Schilddrüse
Venen
Verdauungssystem
Gesunde Lebensart Vorsorge
Ernährung - Medizin